Erasmus+ Enriching lives, opening minds.

Kapazitätsaufbauprojekte

Hochschulmitarbeiter brainstormen neue Ideen für Kapazitätsaufbauprojekte.
Jan von Allwörden/DAAD
Wichtiger Hinweis: Es wird im Rahmen der neuen Erasmus+ Programmgeneration (2021-2027) keinen Aufruf für die Kapazitätsaufbauprojekte für das Jahr 2021 geben. Die nächste Möglichkeit zur Antragstellung wird voraussichtlich im Frühjahr 2022 sein. Der Aufruf hierfür soll im Herbst 2021 veröffentlicht werden. Sobald Detailinformationen vorliegen, wird diese Webseite aktualisiert.

Wer kann einen Antrag stellen?

Anträge können von Hochschulen oder von Vereinigungen, Organisationen und Netzen von Hochschuleinrichtungen gestellt werden. Strukturprojekte können auch von nationalen oder internationalen Rektoren-, Dozenten-, oder Studierendenorganisationen gestellt werden. Der Antragsteller stellt den Antrag im Namen des gesamten Konsortiums.

Informationen zu den teilnahmeberechtigen Ländern und Hochschulen finden Sie unter dem Bereich Programmlinien.

Was sind die Bestandteile eines kompletten Antrags?

  • Elektronisches Antragsformular (eForm)
  • Anhänge:
    • Detaillierte Projektbeschreibung
    • Budgettabelle
    • Ehrenwörtliche Erklärung des gesetzlichen Vertreters der antragstellenden Einrichtung
    • Vollmachten (einzuholen von allen Partnereinrichtungen; nicht notwendig für assoziierte Partner, die keinen Anteil des EU-Finanzierungszuschusses erhalten)

Unterlagen, die im Teilnehmerportal hochgeladen werden müssen:

  • Formular "Rechtsträger" für alle Partnereinrichtungen
  • Formular "Finanzangaben" (nur von der koordinierenden Einrichtung!)
  • Formular "Financial Capacity" (nur falls die koordinierende Einrichtung eine private und keine öffentliche Einrichtung ist!)

Wann kann ich einen Antrag stellen?

Für die aktuelle Programmgeneration Erasmus+ (2014-2020) wird es keine weiteren Ausschreibungen mehr geben. Sobald uns Informationen zur neuen Programmgeneration Erasmus+ (2021-2027) vorliegen, werden diese hier veröffentlicht.

Wie reiche ich einen Antrag ein?

Die EACEA stellt die elektronischen Antragsunterlagen (E-Form) nach Veröffentlichung des Aufrufs zur Verfügung.

Wo reiche ich den Antrag ein?

Anträge werden auf elektronischem Weg direkt bei der Exekutivagentur Bildung, Audiovisuelles und Kultur (EACEA) gestellt. Die Antragstellung erfolgt elektronisch über ein interaktives PDF-Antragsformular sowie erforderliche Anhänge. Die EACEA erstellt zu jedem Aufruf in Erasmus+ eine Unterseite auf ihrer Webseite, auf der die elektronischen Antragsunterlagen sowie weitere Informationen (Anhänge und Guidelines etc.) abgerufen werden können. 

An wen wende ich mich, wenn ich Fragen habe?

Lassen Sie sich bei Fragen gerne von uns beraten. Hierzu können Sie unsere Skizzenvorlage nutzen und per E-Mail an capacitybuilding@daad.de.

Kontakt

Yvonne Schnocks

Carina Fazius

Elisabeth Tauch

Nach oben