Erasmus+ Wer sich bewegt, bewegt Europa Wer sich bewegt, bewegt Europa

Erasmus ab 2021

Das Erasmus+ Programm unterstützt die Ziele der europäischen Bildungsagenden, bringt die Modernisierung, Internationalisierung und qualitative Verbesserung des Hochschulbereichs in Europa voran, steigert die Attraktivität der EU als Studien- und Wissenschaftsstandort und trägt zur nachhaltigen Entwicklung der Hochschulbildung in Drittländern bei. Darüber hinaus stärkt es vor allem die internationalen Kompetenzen, die persönliche Entwicklung sowie die Beschäftigungsfähigkeit der Studierenden.

2021 startet eine neue 7-jährige Programmgeneration. Hier finden Sie einen Überblick zum Entwicklungsprozess, den Ideen und politischen Entscheidungspapieren für das anstehende Erasmus-Programm.

  • Ein Symbolbild für Erasmus+ DIGITAL.

    Erasmus+ DIGITAL

    Die Digitalisierung des Erasmus+ Programms ist eines der großen Themen für die Zukunft der europäischen Hochschulzusammenarbeit. Zahlreiche digitale Aktivitäten werden zurzeit getestet, um ab 2021 für das gesamte Erasmus+ Programm angewandt zu werden.

    Mehr

  • Ein Symbolbild für „Green Erasmus+“

    Erasmus+ Green

    Mit dem Ziel, Erasmus+ in den European Green Deal zu integrieren, soll das Potenzial für den ökologischen Wandel des Programms erschlossen und seine Umweltauswirkungen verringert werden.

    Mehr

  • Ein Symbolbild für „Soziale Teilhabe“

    Erasmus+ Soziale Teilhabe

    Soziale Teilhabe und Chancengleichheit sind Leitthemen der Erasmus-Generation 2021-2027. Eine Teilnahme am Programm soll für jene attraktiv werden, die bislang aus sozialen Gründen darauf verzichtet haben.

    Mehr

  • Ein Symbolbild für „Soziale Teilhabe“

    Erasmus+ Participation in democratic life

    Die Stärkung der europäischen Identität und die Förderung der aktiven Beteiligung des Einzelnen sowie der Zivilgesellschaft an demokratischen Prozessen sind entscheidend für die Zukunft der Europäischen Union.

    Mehr

  • Mitarbeiterinnen der NA DAAD besprechen den Ausblick der neuen Programmgeneration und welche Programme nicht mehr relevant sein werden.

    Der Weg zur neuen Programmgeneration

    Hier finden Sie einen Einblick in die Standpunkte und Diskussionen die geführt wurden, die Konsultationen die notwendig waren, die Vorschläge der EU-Kommission, sowie die jeweiligen Zwischenergebnisse die zur Umsetzung führten.

    Mehr

Nach oben