Erasmus+ Wer sich bewegt, bewegt Europa Wer sich bewegt, bewegt Europa

Politische Einigung zum Programm Erasmus+ erzielt

Am 11. Dezember konnte eine vorläufige Einigung zwischen dem Verhandlungsteam des EU-Parlaments und der deutschen Ratspräsidentschaft zur neuen Erasmus+ Programmgeneration erzielt werden.

Die Einigung beinhaltet, dass neue Erasmus-Initiativen wie die Europäischen Hochschulen, die Exzellenzzentren der Berufsbildung oder DiscoverEU fester Bestandteil des zukünftigen Programms werden und eine ausreichende Finanzierung erhalten. Erasmus+ soll zudem inklusiver, digitaler und grüner werden. Für den Start der neuen Erasmus-Programmgeneration sind nun alle wichtigen politischen Voraussetzungen geschaffen. Für Erasmus+ sind im nächsten Mehrjährigen Finanzrahmen rund 26 Mrd. Euro vorgesehen.

Die Einigung muss noch offiziell vom EU-Parlament und vom Rat angenommen werden. Dieser Prozess wird einige Zeit in Anspruch nehmen, die Zustimmung soll jedoch rückwirkend zum 1.1.2021 erfolgen, so dass das Programm zum Jahresbeginn starten kann.

Nach oben