Erasmus+ Wer sich bewegt, bewegt Europa Wer sich bewegt, bewegt Europa

Unterstützung und Expertise

  • Eine Erasmus+ Expertin berät Hochschulmitarbeiter zur Programmumsetzung von Erasmus+.

    Erasmus+ Experten

    Die NA DAAD wählt jährlich eine Gruppe von Erasmus+ Experten aus, die an deutschen Hochschulen tätig sind. Sie beraten deutsche Hochschulen zu einschlägigen Themen des Programms Erasmus+.

    Mehr

  • Zwei Studentinnen unterhalten sich auf dem Uni-Campus

    Transnational Cooperation Activities (TCA)

    Die Nationalen Agenturen in den Erasmus+ Programmländern richten alljährlich TCAs aus, die ein breites Spektrum an Aktivitäten umfassen sowie Raum geben für Informationsaustausch und Vernetzung.

    Mehr

  • Symbolbild: Ein Kompass liegt auf einem Holztisch.

    Förderung von Vorbereitungsreisen

    Im Rahmen der Erasmus+ Programmlinien ist es unter bestimmten Voraussetzungen möglich, Reisekostenzuschüsse in begrenztem Umfang zu beantragen. Diese Förderung möchte die Planung von Mobilitäten und Projekten unterstützen.

    Mehr

Studentische Hochschulgruppen

  • Studierende einer Lokalen Erasmus+ Initiative freuen sich auf die nächsten Projekte an ihrer Hochschule mit internationalen Studierenden.

    Lokale Erasmus+ Initiativen

    Lokale Erasmus+ Initiativen sind studentische Hochschulgruppen, die Studierende deutscher Hochschulen für einen Auslandsaufenthalt motivieren. Sie helfen bei allen Fragen des täglichen und studentischen Lebens und sind oft auch die erster Ansprechpartner für Incomer.

    Mehr

  • Zwei Studierende erklären einer internationalen Studentin das Projekt "Europa macht Schule" und zeigen ihr die Hochschule.

    "Europa macht Schule" an Hochschulen

    Bei "Europa macht Schule" werden europäische Gaststudierende zu Minibotschaftern ihres Landes, indem sie zusammen mit einer deutschen Schulklasse ein Projekt zu ihrem Heimatland durchführen. Das Programm bietet untschiedlichen Hochschulinstitutionen zahlreiche Möglichkeiten zur Beteiligung.

    Mehr

Nach oben