Erasmus+ Enriching lives, opening minds.

Kapazitätsaufbauprojekte im Hochschulbereich

Hochschulmitarbeiter brainstormen neue Ideen für Kapazitätsaufbauprojekte.
Jan von Allwörden/DAAD
Die EU-Kommission hat ein Korrigendum zum Erasmus+ Programmleitfaden veröffentlicht. Dieser enthält einen wichtigen Hinweis für die Antragstellung 2022:
Private und öffentliche Organisationen aus EU-Mitgliedstaaten und aus mit dem Programm assoziierten Staaten können neben Hochschulen an Kapazitätsaufbauprojekten im Hochschulbereich teilnehmen. In der ersten Version des Programmleitfadens waren nur öffentliche und private Organisationen aus förderfähigen nicht-assoziierten Drittländern als teilnahmeberechtigt benannt.
Details dazu finden Sie im Korrigendum und in der Version 2 des Erasmus+ Programmleitfadens.

Wer kann einen Antrag stellen?

Anträge können von Hochschulen oder von Vereinigungen, Organisationen und Netzen von Hochschuleinrichtungen gestellt werden. Strukturprojekte (Strang 3) können auch von nationalen oder internationalen Rektoren-, Dozenten-, oder Studierendenorganisationen gestellt werden. Die antragstellende Einrichtung stellt den Antrag im Namen des gesamten Konsortiums.

Informationen zu den teilnahmeberechtigen Ländern und Hochschulen finden Sie unter dem Bereich Programmlinien.

Was sind die Bestandteile eines kompletten Antrags?

Maßgebliche Unterlagen für die Antragstellung sind der allgemeine Erasmus+ Programme Guide, der entsprechende Aufruf zur Einreichung von Projektvorschlägen und ggf. zusätzliche Leitfäden zum jeweiligen Aufruf. Sie finden alle Informationen auf der Internetseite der Europäischen Exekutivagentur für Bildung und Kultur (EACEA) und im Funding & Tender Opportunities Portal der Europäischen Kommission, sobald der Aufruf und die Antragsunterlagen veröffentlicht sind.

Wann kann ich einen Antrag stellen?

Frist für die nächste Antragstellung im Rahmen des Aufrufs 2022 ist am 17. Februar 2022 um 17:00 Uhr (Brüsseler Zeit).

Wie reiche ich einen Antrag ein?

Die EACEA stellt die elektronischen Antragsunterlagen  nach Veröffentlichung des Aufrufs im Funding and Tender Opportunities Portal (FTOP) zur Verfügung. Die Einreichung des Antrags erfolgt direkt über dieses Portal. Erläuterungen zur Handhabung des FTOP finden Sie hier.

Wo reiche ich den Antrag ein?

Der Antrag wird elektronisch über das Funding & Tender Opportunities Portal der Europäischen Kommission eingereicht.

An wen wende ich mich, wenn ich Fragen habe?

Lassen Sie sich bei Fragen gerne von uns beraten. Hierzu können Sie unsere Skizzenvorlage nutzen und uns per E-Mail kontaktieren.

Kontakt

Yvonne Schnocks

Carina Fazius

Elisabeth Tauch

Nach oben