Erasmus+ Enriching lives, opening minds.

Sonderförderung

Die Chancengleichheit ist ein zentrales Anliegen im Programm Erasmus+. Diese Gleichbehandlung von Geförderten mit Behinderung ist auch der NA DAAD ein ständiges Anliegen. Seit 1999 fördert die Nationale Agentur die Mobilität von Teilnehmern mit Beeinträchtigung am Erasmus-Programm.

  • Sonderförderung für Studierende mit Behinderung

    Studierende und Graduierte mit einer Behinderung, die für ein Auslandsstudium oder -praktikum über Erasmus+ gefördert werden, können über Ihre Heimathochschule zusätzliche Fördermittel für ihren Auslandsaufenthalt beantragen.

    Mehr

  • Eine Studentin sitzt mit ihrem Baby im Arm im International Office ihrer Hochschule und informiert sich über die Erasmus+ Möglichkeiten eines Auslandsaufenthalts mit Kind

    Auslandsstudium und -praktikum mit Kind

    Studierende, die für einen Auslandsaufenthalt über Erasmus+ gefördert werden und mit ihrem Kind/ihren Kindern ins Ausland reisen, können über ihre Hochschule zusätzlich eine monatliche Pauschale beantragen.

    Mehr

  • Eine Studentin während ihres Erasmus+ Semesters, sie sitzt im Rollstuhl und lächelt in die Kamera.

    Praxisbeispiele Sonderförderung

    Die Chancengleichheit ist ein zentrales Anliegen im Programm Erasmus+. Lesen Sie hier, welche Erfahrungen Geförderte gesammelt haben.

    Mehr

Nach oben