Erasmus+ Enriching lives, opening minds.

Jean Monnet-Aktionen beantragen

Zwei Hochschulmitarbeiterinnen unterhalten sich auf einer Treppe auf dem Weg nach unten über die Jean Monnet-Aktivitäten.
Jan von Allwörden/DAAD

Wer kann einen Antrag stellen?
 

  1. Jean Monnet-Aktionen im Bereich der Hochschulbildung (Module, Lehrstühle, Exzellenzzentren)
    Hochschulen weltweit (mit Ausnahme von Weißrussland) können einen Antrag stellen. Die Aktionen werden nicht im Konsortium sondern von einer einzelnen Hochschule beantragt.
     
  2. Jean Monnet-Aktionen in anderen Bereichen der allgemeinen und beruflichen Bildung“ (Teacher Trainings; Learning EU-Initiatives)
    Hierfür sind Einrichtungen aus Erasmus+ Programmländern teilnahmeberechtigt.
    •    Für die Aktion Teacher Trainings (Schulungen für Lehrkräfte) können lehrerbildende Hochschulen sowie Lehrerweiterbildungsinstitute/-organisationen einen Antrag stellen. Die Aktion wird nicht im Konsortium sondern von einer einzelnen Einrichtung beantragt.
    •    Für die Aktion „Learning EU-Initiatives“ sind Schulen und Berufsbildungseinrichtungen antragsberechtigt. Lehrerbildende Hochschulen können in die Aktivitäten eingebunden werden.
     
  3. Jean Monnet-Politische Debatte (Netzwerke)
    Thematische Netzwerke in der Hochschulbildung: Hochschulen aus Erasmus+ Programmländern oder aus Erasmus+ Partnerländern können einen Antrag stellen.
    •    Netzwerk zu internen EU-Themen: Das Konsortium besteht aus mindestens 12 Hochschulen aus 7 verschiedenen Erasmus+ Programmländern.
    •    Netzwerk zu außenpolitischen Themen: Das Konsortium besteht aus mindestens 12 Hochschulen, darunter mindestens 6 aus Erasmus+ Partnerländern, die über die EU-externen Finanzinstrumente gefördert werden.

    Netzwerke in anderen Bereichen der allgemeinen und beruflichen Bildung
    Schulen, Berufsbildungsanbieter und/oder Anbieter der Lehrergrund- und -weiterbildung aus Erasmus+ Programmländern können einen Antrag stellen. Das Konsortium besteht aus mindestens 6 Einrichtungen aus mindestens 3 Erasmus+ Programmländern, darunter mindestens 4 Schulen und/oder Berufsbildungseinrichtungen (ISCED-Stufen 1 bis 4) und maximal 2 Hochschulen, die in der Lehrergrund- und/oder -weiterbildung tätig sind.

Was sind die Bestandteile eines kompletten Antrags?

Maßgebliche Unterlagen für die Antragstellung sind der allgemeine Erasmus+ Programm Guide, der entsprechende Aufruf zur Einreichung von Projektvorschlägen und ggf. zusätzliche Leitfäden zum jeweiligen Aufruf. Sie finden alle Informationen auf der Internetseite der Europäischen Exekutivagentur für Bildung und Kultur (EACEA) und im Funding & Tender Opportunities Portal der Europäischen Kommission

Wann kann ich einen Antrag stellen?

Die Antragsfrist für die aktuelle Ausschreibung endet am 1. März 2022 um 17 Uhr.

Wie reiche ich einen Antrag ein?

Die elektronischen Antragsunterlagen werden nach Veröffentlichung des Aufrufs im Funding & Tender Opportunities Portal der Europäischen Kommission verfügbar. Erläuterungen zur Handhabung des Funding&Tender Portals finden Sie hier.

Wo reiche ich einen Antrag ein?

Der Jean Monnet-Antrag wird nur elektronisch über das Funding & Tender Opportunities Portal der Europäischen Kommission eingereicht.

Damit wir unsere Beratung kontinuierlich verbessern können, schicken Sie uns gerne eine Kopie Ihres Antrags:
Deutscher Akademischer Austauschdienst, DAAD
Nationale Agentur für Erasmus+ Hochschulzusammenarbeit
Referat EU03 – Partnerschaften und Kooperationsprojekte
Kennedyallee 50
53175 Bonn

Oder elektronisch per E-Mail.

An wen wende ich mich, wenn ich Fragen habe?

Lassen Sie sich bei Fragen gerne von uns beraten. Hierzu senden Sie uns bitte eine E-Mail.
Am 11.11.2021 hat die NA DAAD ein Online-Seminar zum aktuellen Aufruf  für die Jean Monnet-Aktionen ausgerichtet. Die Präsentationen dazu finden Sie auf der Veranstaltungseite.

Kontakt

Elisabeth Tauch

Philip Alexander Müller

Nach oben