Jean Monnet-Aktivitäten

Wer kann einen Antrag stellen?

Hochschulen weltweit können einen Antrag stellen. Bei den Jean Monnet-Netzwerken und Projekten (Bereich „Politische Debatte mit der akademischen Welt“)  können zusätzlich andere auf dem Gebiet der europäischen Integration tätigen Organisationen einen Antrag stellen. Zudem können sich im Bereich „Förderung von Vereinen“ Vereinigungen von Hochschullehrern oder Forschern, die auf EU-Studien spezialisiert sind, für eine Jean Monnet-Unterstützung bewerben.

Was sind die Bestandteile eines kompletten Antrags?

  • Ausgefülltes elektronisches Antragsformular (E-Form)
  • Anhang 1: Detaillierte Projektbeschreibung
  • Anhang 2: Detaillierte Budgettabellen
  • Anhang 3: Ehrenwörtliche Erklärung (Declaration on Honour) der antragstellenden Einrichtung

Wann kann ich einen Antrag stellen?

Die Beantragung ist einmal im Jahr zu einem weltweit einheitlichen Antragstermin möglich. Die Frist für die nächste Antragstellung für Jean Monnet-Aktivitäten ist der 23. Februar 2017.

Wie reiche ich einen Antrag ein?

Die Antragstellung erfolgt elektronisch über ein interaktives PDF-Dokument. Die EACEA stellt die elektronischen Antragsunterlagen (E-Form) nach Veröffentlichung des Aufrufs zur Verfügung.

Wo reiche ich einen Antrag ein?

Sie reichen Ihren Antrag direkt bei der EACEA in Brüssel, Belgien ein. Damit wir unsere Beratung kontinuierlich verbessern können, schicken Sie uns gerne eine Kopie Ihres Antrags per Post oder E-Mail:

Deutscher Akademischer Austauschdienst, DAAD
Nationale Agentur für EU-Hochschulzusammenarbeit
EU03 – Partnerschaften und Kooperationsprojekte
Kennedyallee 50
53175 Bonn
per E-Mail an: jean-monnet@daad.de

An wen wende ich mich, wenn ich Fragen habe?

Lassen Sie sich bei Fragen gerne von uns beraten. Hierzu können Sie unsere Skizzenvorlagen nutzen oder eine E-Mail an jean-monnet@daad.de senden.