Erasmus+ Wer sich bewegt, bewegt Europa!

DAAD - Deutscher
                    Akademischer Austauschdienst - German Academic Exchange Service Nationale Agentur für EU-Hochschulzusammenarbeit

Projektvorbereitungsreisen für Mobilitätsprojekte mit Partnerländern (KA107)

Vier Hochschulmitarbeiter arbeiten während einer Erasmus+ Projektvorbereitungsreise an einem Konzept für ein Mobilitätsprojekt mit Partnerländern (KA107).
Oliver Reetz/DAAD

++ Diese Webseite wird gerade überarbeitet ++ Aktuelle Informationen folgen in Kürze ++

Die NA DAAD möchte mit einer finanziellen Unterstützung die Anbahnung und Vorbereitung von Mobilitätsanträgen mit ausgewählten Partnerländern fördern.

Was wird gefördert?

Die NA DAAD fördert Reisen von Hochschulmitarbeitern zur Vorbereitung eines Erasmus+ Mobilitätsprojekts in die nachstehenden Länder:

Asien Lateinamerika Westlicher Balkan
Afghanistan Bolivien Albanien
Bangladesch El Salvador Bosnien-Herzegowina
Bhutan Guatemala Kosovo
Kambodscha Honduras Montenegro
Laos Nicaragua
Myanmar
Nepal

Welche Ziele werden verfolgt? 

Die unter den Vorbereitungsreisen förderfähigen Länder in den Regionen Asien und Lateinamerika gehören in der Definition der Europäischen Kommission zu den "Least Developed Countries" (LDC) und sollen im Sinne der Programmvorgaben bevorzugt gefördert werden. 
Für die Länder des Westlichen Balkan steht der größte Budgetanteil in der Förderlinie Mobilität mit Partnerländern zur Verfügung. Um in dieser Region die Antragszahlen zu erhöhen und den Ausbau der Hochschulkooperation zu fördern, unterstützt die NA DAAD auch in diese Länder Reisen zur Vorbereitung der Mobilitätsanträge mit Fördermitteln.

Welcher Personenkreis wird gefördert?

Das Angebot richtet sich an Hochschulmitarbeiterinnen und Hochschulmitarbeiter, die Mobilitätsprojekte in den oben genannten Ländern auf- oder ausbauen möchten. 

Welche Rahmenbedingungen sollen erfüllt sein?

  • Bei der Fördersumme handelt es sich um Länderpauschalen aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF). Die Höhe der einmaligen Reisepauschale ist je Zielland festgelegt. Die Förderung erfolgt nach Verfügbarkeit der vorhandenen Mittel.
  • Die Dauer der Vorbereitungsreise ist unabhängig von der Höhe der Länderpauschale, sodass die Planung und Durchführung der Reise vollständig durch den Antragsteller bestimmt werden kann. Die Reisen können ganzjährig stattfinden.
     

Information und Antragsstellung

Informationen erhalten Sie telefonisch bei Frau Petra Podlech. Anträge können umlaufend gestellt werden. Eine Bewilligung erfolgt nach Prüfung durch die NA DAAD. Für einen reibungslosen Ablauf wird eine frühzeitige Antragstellung empfohlen.

Bitte senden Sie Ihren Antrag an folgende Adresse:
Nationale Agentur für EU-Hochschulzusammenarbeit im DAAD
Referat Mobilität von Einzelpersonen (EU02)
z.H. Petra Podlech
Kennedyallee 50
53175 Bonn

Kontakt

Petra Podlech

E-Mail: erasmus-mobilitaet@daad.de
Tel.: 0228 - 882 8869

Nach oben