Erasmus+ Enriching lives, opening minds.

Digitales Erasmus+ Forum für Partnerschaften und Kooperationsprojekte – von der Idee zum Projekt

Mit der im Herbst geplanten Veröffentlichung des zweiten Erasmus+ Aufrufs in der aktuellen Programmgeneration (2021-2027) werden wieder sehr gute Möglichkeiten für Kooperationsvorhaben deutscher Hochschulen und weiterer Institutionen in Europa und weltweit angeboten.

Die Veranstaltung soll mit einem virtuellen Projektmarkt, Paneldiskussionen und Präsentationen über die aktuellen und kommenden Fördermöglichkeiten informieren, Inspiration für eigene Projektideen liefern und die Vernetzung untereinander unterstützen. Interessierte AntragstellerInnen erhalten dadurch die Möglichkeit, die für ihre Projektidee passende Förderlinie zu identifizieren und diese mit VertreterInnen der NA DAAD und Projektverantwortlichen zu diskutieren. Darüber hinaus werden Workshops zur Antragstellung in den jeweiligen Förderlinien angeboten. Die einwöchige Veranstaltung bietet außerdem eine Plattform zum Austausch zwischen VertreterInnen laufender und geplanter Projekte sowie der NA DAAD.

Die Veranstaltung richtet sich an Interessierte der Erasmus+ Förderlinien Cooperation Partnerships (ehemals Strategische Partnerschaften), Allianzen für Innovation, Kapazitätsaufbauprojekte, Erasmus Mundus-Aktionen, Jean Monnet-Aktionen, Teacher Academies, Zukunftsweisende Kooperationsprojekte, Europäische Experimentelle Maßnahmen und Projekte Sozialer Inklusion.

Termin 8. bis 12. November 2021
Art der Veranstaltung Online-Tagung/Konferenz
Zielgruppe HochschulvertreterInnen, insbesondere zukünftige Antragstellende im Bereich Erasmus Mundus Aktionen, Cooperation Partnerships, Allianzen für Innovation, Jean Monnet-Aktivitäten, Teacher Academies, Kapazitätsaufbauprojekte, Zukunftsweisende Kooperationsprojekte, Europäische Experimentelle Maßnahmen und Projekte Sozialer Inklusion
Dokumente Vorläufiges Programm
Anmeldung In Kürze hier

Fachlicher Ansprechpartner

Kathrin Herres

Philip Alexander Müller

Organisatorische Ansprechpartnerin

Babette Hofmann

Nach oben