Erasmus+ Enriching lives, opening minds.

Digital Awareness-Prozessmanagement I: Prozessmodellierung

Die Teilnehmer:innen erhalten eine kurze Einführung in das Thema Prozessmanagement mit Fokus auf dem Thema Prozessmodellierung. Sie erhalten einen Einblick in das erforderliche Rüstzeug, um ihre hochschuleigenen bzw. den Aufgabenbereich betreffenden Prozesse zu identifizieren und mit unterschiedlichem Detaillierungsgrad zu modellieren. Die Teilnehmer:innen erkennen die Bedeutung des Prozessmanagements und der Prozessmodellierung für Digitalisierungsprojekte wie EWP.

Der praxisorientierte Schwerpunkt liegt dabei auf der Modellierung, einmal beispielhaft anhand des Learning Agreement (LA) Prozesses und einmal beispielhaft anhand des Inter-Institutional Agreement (IIA) Prozesses. Daher wird eine grundlegende Kenntnis des jeweiligen „Dokuments“ bei den Teilnehmer:innen vorausgesetzt. Die Teilnehmer:innen erhalten einen kurzen Überblick über Methodiken zur Identifizierung von Ist-Prozessen und zu den Modellierungstechniken EPK (Ereignisgesteuerte Prozesskette= BPMN (Business Process Model and Notation = Geschäftsprozessmodell) und UML (Unified Modelling Language = Modellierungssprache). Es wird mit den Teilnehmer:innen eine graphische Repräsentation des jeweiligen Prozesses in einem Referenzmodell erarbeitet. Sie lernen anhand dieser praktischen Übung die Syntax und Semantik der EPKs kennen.

Die Workshops werden aufgezeichnet, sodass die Teilnahme an einem Workshop ausreicht und damit möglichst vielen Kolleg:innen ein Platz angeboten werden kann.

Datum 28.04.2021 11:30 – 13:30 Uhr (IIA)
29.04.2021 10:00 – 12:00 Uhr (LA)
17.05.2021 10:00 – 12:00 Uhr (IIA)
18.05.2021 10:00 – 12:00 Uhr (LA)
Art der Veranstaltung Online-Seminar
Technische Hinweise Adobe Connect
Zielgruppe Erasmus+ Hochschulkoordinator:innen
Anmeldung nicht mehr möglich - Veranstaltungsreihe ist ausgebucht

Kontakt

Maximilian Pinnen

Agnes Schulze-von Laszewski

Nach oben