"Erste Hilfe für Europa"

privat/DAAD

Die Charité – Universitätsmedizin Berlin hat mit Ihnen am 21. Juni 2017 das Erasmus-Jubiläum mitten in Berlin gefeiert. Unter dem Motto "Erste Hilfe für Europa" informierten ehemalige und aktuelle Studierende vor Ort über Ihren Erasmus-Aufenthalt.

Mit Luftballons und Heftpflastern versuchten die Studierenden der Charité, das Eis zu brechen und möglichst viele Passanten zum Erasmus-Zelt auf dem Bahnhofsplatz zu locken. Das funktionierte - viele Berliner und Hauptstadtbesucher nutzten das Angebot, informierten sich bei Vertretern von HU, europäischem Parlament und NA DAAD zu Europa und Erasmus und besuchten die Postkartenausstellung der Erasmus-Alumni.

Diese kleine Ausstellung zitierte Zeitzeugen anhand von Postkarten, die die Erasmus-Koordinatoren im Laufe der Jahre zugesandt bekommen haben. Eindrückliche Zitate illustrierten den wertvollen Effekt, den die Auslandsaufenthalte auf die persönliche und fachliche Entwicklung der Austauschstudierenden hatten. Neben Informationen erhielten Besucher auch kleine Geschenke wie eine praktische Pflasterbox für die Hand- oder Hosentasche und abwechslungsreiche Materialien des Erasmus-Programms.

Begleitet wurde der Info-Stand auch vom Europäischen Haus, das weiteres Informationsmaterial bereitstellte und gerne Fragen rund um Europa beantwortete.

Datum 21. Juni 2017
Ort Washingtonplatz vor dem Berliner Hauptbahnhof
Start 12:00 Uhr
Zielgruppe Passanten, Studierende und interessierte Bürger

Kontakt NA DAAD

Kerstin Tanovic

E-Mail: tanovic@daad.de
Tel.: 0228 - 882 8684

Kontakt Charité Berlin

Lutz Steiner

E-Mail: lutz.steiner@charite.de
Tel.: 030 - 209 345 82