Auswahlergebnisse 2015

Im Rahmen des verfügbaren Budgets von 7,6 Millionen Euro konnten aus den 200 in Brüssel eingereichten Anträgen europaweit nur die zehn qualitativ besten Projektvorschläge für eine Förderung ausgewählt werden. Dies ergibt eine Erfolgsquote von fünf Prozent. Deutsche Einrichtungen (Hochschulen und Firmen) sind als Partner in 60 Prozent der bewilligten Projekte vertreten.

Partnerhochschulen aus Deutschland sind die RWTH International Academy, die Handelshochschule Leipzig, die Technische Universität Berlin sowie die Hafencity Universität Hamburg.