Erasmus+ Wer sich bewegt, bewegt Europa!

DAAD - Deutscher
                    Akademischer Austauschdienst - German Academic Exchange Service Nationale Agentur für EU-Hochschulzusammenarbeit

Jean Monnet-Aktivitäten – Auswahlergebnisse 2019

Die Europäische Kommission hat am 31.07.2019 die Auswahlergebnisse der Jean Monnet Aktivitäten 2019 veröffentlicht. Aus einer Rekordzahl von weltweit 1315 eingereichten förderfähigen Anträgen wurden 285 ausgewählt.

Aus Deutschland werden 10 Projekvorhaben gefördert. Weitere sieben deutsche Einrichtungen sind zudem als Partner in Jean Monnet-Netzwerken beteiligt.

Bewilligte Projekte aus Deutschland:

Institution    Jean Monnet-Aktion Projekttitel
Hochschule Fulda-university of Applied Sciences Lehrstuhl Bridging the gap to EU citizens
Technische Hochschule Köln Lehrstuhl Bildung und Jugendarbeit in und mit Europa
Universität Duisburg-Essen Lehrstuhl Nachhaltige ökonomische Governance-Strukturen für den Zusammenhalt Europas in Zeiten hoher Unsicherheit
Universität Greifswald Lehrstuhl Herausforderungen für die Europäische Wirtschaftspolitik in einer globalen und digitalisierten Welt
Universität Siegen Modul Doing Europe – Cohesion and Integration in the European Union
Arbeitskreis Europäische Integration e.V. Projekt Young European Scholars debating the European Union
Universität zu Köln Projekt Teaching and Researching the European Council: Enhancing and disseminating knowledge on a key institution in challenging times
Universität Augsburg Projekt Die Nachhaltigkeitspolitik der EU und ihr didaktisches Potential für die Vermittlung der EU an Schulen
Georg-August-Universität Göttingenstiftung Projekt Junge Menschen erreichbar machen mit politischer Europabildung
Arbeitskreis Europäische Integration e.V. Förderung von Vereinigungen Europawissenschaftliches Netzwerk im Dialog mit den Unionsbürgerinnen und -bürgern

Zur Verfügung stand ein Kernbudget von 14,3 Mio. Euro. Zusätzliche 3,5 Mio. Euro wurden im Rahmen des Foreign Policy Instrument Funds (PI Budget) für Anträge aus ausgewählten Ländern außerhalb der EU bereitgestellt. Weitere 0,5 Mio Euro aus dem Östlichen Partnerschaftsinstrument standen für die Ukraine und Georgien zur Verfügung. Von den 285 ausgewählten Projekten entfallen 182 auf die Erasmus+ Programmländer und 103 Projekte auf die Erasmus+ Partnerländer.

Die durchschnittliche Erfolgsquote liegt bei 22%. Die Erfolgsquote der Anträge aus Deutschland liegt bei 55%. Dies spricht für die gute Qualität der deutschen Anträge im internationalen Vergleich.

Nach oben