Erasmus+ Wer sich bewegt, bewegt Europa!

DAAD - Deutscher
                    Akademischer Austauschdienst - German Academic Exchange Service Nationale Agentur für EU-Hochschulzusammenarbeit

Strategische Partnerschaften Antragszahlen um rund 23 % gestiegen

In der Antragsrunde 2019 wurden 63 Anträge für Strategische Partnerschaften bei der NA DAAD eingereicht. Dies bedeutet einen Anstieg von gut 23 Prozent im Vergleich zum Vorjahr (51 Anträge). Das zur Verfügung stehende Budget ist in diesem Jahr ebenfalls gewachsen – von ca. 7 Mio. Euro im Jahr 2018 auf nun rund 11 Mio. Euro. Die antragstellenden Einrichtungen haben für ihre Konsortien insgesamt 22,37 Mio. Euro beantragt.  

57 Anträge kamen von Hochschulen und Universitäten, 6 Projektvorschläge wurden von anderen Organisationen (Vereine, Agenturen, GmbHs) eingereicht.
Bundesland-Spitzenreiter bei den diesjährigen Antragstellern sind Baden-Württemberg mit 18 Projekten und NRW mit 15 Anträgen. Danach folgen Niedersachsen (6) sowie Bayern und Hessen (je 5).

Inhaltlich beschäftigen sich die meisten Anträge mit der Entwicklung von neuen innovativen Curricula in den verschiedensten Fachrichtungen. Weitere häufige Themen sind die Zusammenarbeit zwischen Bildungseinrichtungen und der Arbeitswelt, der Bereich Informations- und Kommunikationstechnik / digitale Kompetenzen sowie internationale Kooperation.

Die deutschen Koordinatoren möchten mit 370 Projektpartnern (davon 231 Hochschuleinrichtungen) aus allen 34 Erasmus+ Programmländern und 5 Partnerländern kooperieren. Ihre beliebtesten Partner der diesjährigen Antragsrunde sind – neben weiteren Einrichtungen aus Deutschland (26) – Italien (25), Spanien (22), Polen (20) und Österreich (19). Die meisten Projekte (47) wurden für eine Laufzeit von 36 Monaten beantragt, 8 Konsortien wählten die minimale Projektdauer von 24 Monaten sowie 8 Projekte eine Laufzeit zwischen 28 und 35 Monaten.
Mit ersten Auswahlergebnissen ist voraussichtlich im Juli 2019 zu rechnen.

Weiterführende Informationen

Nach oben