Erasmus+ Wer sich bewegt, bewegt Europa Wer sich bewegt, bewegt Europa

Nachhaltige Investitionen im Bereich der allgemeinen und beruflichen Bildung

Oliver Reetz/DAAD

Hochwertige allgemeine und berufliche Bildung spielt eine entscheidende Rolle in der Bewältigung dringender Aufgaben, mit denen die Mitgliedsstaaten der Europäischen Union konfrontiert sind. Im ET-2020-Rahmen wird eine wirksame Investition in die Bildungssysteme dementsprechend als „Quelle nachhaltigen Wachstums“ betrachtet.  

Viele der Haushalte der Mitgliedsstaaten waren im Zuge der letzten Finanzkrise jedoch stark belastet. Ähnliches ist aktuell im Rahmen der Corona-Krise zu befürchten, deren wirtschaftliche und gesellschaftliche Wirkungen bisher nicht abzuschätzen sind. In der Vergangenheit führte dies in einigen Staaten unter anderem zu Ausgabensenkungen im Bereich der allgemeinen und beruflichen Bildung. Um diese Investitionslücken zu schließen, legt der ET-2020-Rahmen nahe, dass…

…“die Mitgliedsstaaten bei der Erarbeitung von Reformen unterstützt werden sollten, die innerhalb des gesellschaftlichen Gesamtkontexts für mehr Effizienz bei der Bereitstellung eines hochwertigen Bildungs- und Ausbildungsangebots sorgen.

Damit einhergehend stellen sich Fragen nach möglichst gezielten und ausgewogenen Investitionen im Hochschulsektor: Können und sollen mehr private Gelder in die Finanzierung von Hochschulen fließen? Wie sollen Finanzierungssysteme gestaltet werden, damit Hochschulsysteme das leisten können, was die Gesellschaft braucht? Wie sollen Effektivität, Gerechtigkeit und Effizienz in Einklang gebracht werden?

Die „Erneuerte Europäische Agenda für Hochschulbildung“ hält daher zusammenfassend fest:

„Solange Hochschuleinrichtungen in einem von Behörden geschaffenen Rahmen tätig sind (Finanzierung, Akkreditierung, Qualitätssicherung), kommt der Zuweisung von Ressourcen und der Schaffung von Anreizen innerhalb der Institutionen große Bedeutung zu.“

Zu den konkreten Themen, die im Zusammenhang mit Nachhaltigen Investitionen im Bereich der allgemeinen und beruflichen Bildung genannt werden, zählt der ET-2020-Rahmen folgende Aspekte:

  • Sondierung des Potenzials der Investitionsoffensive für Europa im Bereich der allgemeinen und beruflichen Bildung, unter anderem durch Förderung von Finanzierungsmodellen, die für private Investoren und privates Kapital attraktiv sind
  • Ermutigung der Mitgliedstaaten zur Nutzung evidenzbasierter Verfahren, einschließlich der Evaluierung und Bewertung der Systeme der allgemeinen und beruflichen Bildung, zur Überwachung politischer Strategien und zur Konzipierung von Reformen, die für mehr Effizienz bei der Entwicklung einer hochwertigen Bildung sorgen
  • Förderung innovativer Lösungen zur Gewährleistung nachhaltiger Investitionen in die allgemeine und berufliche Bildung; gegebenenfalls Prüfung von Formen leistungsbasierter Finanzierungen und Kostenteilung

Kontakt

David Akrami Flores

Nach oben