Erasmus+ Wer sich bewegt, bewegt Europa!

DAAD - Deutscher
                    Akademischer Austauschdienst - German Academic Exchange Service Nationale Agentur für EU-Hochschulzusammenarbeit

Good Practice

Vier Hochschulmitarbeiterinnen sitzen draußen und lesen den "Good Practice" Bericht ihrer Hochschule.

Steigerung der Mobilität für Lehramts-, Jura- und Medizin-Studiengänge

Im Zuge der andauenden Diskussion um die Internationalisierung der Lehramtsausbildung, der Jura- und Medizin-Studiengänge ist der DAAD bestrebt, den Empfehlungen der Europäischen Kommission, des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) sowie zahlreicher Experten aus dem Hochschulbereich nachzukommen und die Hochschulen bei ihren Bemühungen um die Steigerung der Mobilität auch in diesen Studiengängen zu unterstützen.

Ziel: Internationale Erfahrungen und interkulturelle Kompetenzen sammeln

Als erklärtes Ziel aller Beteiligten gilt, internationale Erfahrungen zu sammeln und interkulturelle Kompetenzen auszubauen. Entsprechend zeichnete der Preis "Committed to Uniqueness" (COM2UNI) bis 2016 innovative Ansätze in der Struktur von Studiengängen mit integrierter Mobilität im Bereich Lehramt, Medizin und der Rechtswissenschaft aus. Seit 2017 wird die Auszeichnung vom "bologna hub - Preis zur Anerkennung" abgelöst.

Mobilitätsfenster und die Schaffung von Anreizen für Studierende

Die Ausschreibung betrachtet insbesondere zwei Aspekte: die in den Curricula enthaltenen Mobilitätsfenster und die Schaffung von Anreizen für Studierende, Auslandsaufenthalte zu absolvieren. Besonders förderungswürdig wäre hier ein eingebettetes System, das eine Mobilität an einer Partnerinstitution in einem der 48 Bologna-Mitgliedsländer zulässt. Darüber hinaus soll die Schaffung von internationalen Strukturen an der Heimathochschule sowie die Bereitstellung von Informationsmaterial für Studierende beurteilt werden.

Nach oben