Erasmus+ Enriching lives, opening minds.

bologna hub – Projektübersicht

Philipp Kirschner

Erfahrungsaustausch zur Umsetzung der Europäischen Studienreform

Der bologna hub bietet Akteuren der deutschen und europäischen Hochschullandschaft thematische Plattformen zum Erfahrungsaustausch. Das Projekt orientiert sich dabei an einer nationalen und europäischen Bedarfsanalyse. Im Fokus stehen dabei Angebote, die die Internationalisierungsaktivitäten der Hochschulen unterstützen. Auf nationaler Ebene versteht sich das Projekt als Plattform für die Erarbeitung und Verbreitung beispielhafter Möglichkeiten zur Nutzung der Bologna-Instrumente.

"Es geht um Internationalisierung, nicht um Verschulung…"

Folgende thematischen Kernelemente stehen dabei im Fokus:

  • Entwicklung mobilitätsfreundlicher Lehrpläne (insbesondere in den Bereichen Lehramt, Rechtswissenschaft, Medizin- und Gesundheitswissenschaften)
  • Formulierung von kompetenzbasierten Lernergebnissen (in englischer Sprache)
  • automatische Anerkennung von Studienleistungen und die damit verbundene Nutzung digitaler Instrumente
  • Umrechnung ausländischer Noten
  • Entwicklung gemeinsamer internationaler Studiengänge
  • Qualitätssicherung internationaler (gemeinsamer) Studienprogramme und -abschlüsse
  • Förderung eines mobilitätsfreundlichen Arbeitsumfelds für Hochschulmitarbeiter
  • Weiterentwicklung und Verbesserung innovativer Methoden in Lehre und Lernen

Seit 2020 sind folgende Schwerpunkte hinzugekommen:

  • Fundamental Values wie Wissenschaftsfreiheit, Hochschulautonomie, Lehrenden- und -Studierendenpartizipation in der Führung von Hochschulen
  • innovative Methoden zur Verbesserung der Qualität von Lehre und Lernen
  • Digitalisierung in Form von Aufbau digitaler Kompetenzen von Studierenden und Lehrenden sowie die Nutzung digitaler Lehrformate wie etwa Virtual Exchange
  • Abstimmung und kontinuierlicher Austausch mit anderen Hochschulsystemen weltweit
  • Unterstützung der Hochschulsysteme, Ressourcen und Kompetenzen noch stärker zur Erreichung der Sustainable Development Goals (SDG) bis 2030 einzusetzen

Zusammenarbeit statt Beratung

Künftige Projektaktivitäten sollen einen starken Fokus auf Peer-Learning- und Peer-Support-Maßnahmen legen, von denen alle Mitglieder des EHEA und Deutschland profitieren.
Formate, die in diesem Zusammenhang durchgeführt werden, sind:

  • Online-Seminare/Tagungen
  • Netzwerktreffen
  • Schulungen
  • Video-Tutorials
  • Experten-Austausch

Eine aktuelle Übersicht über geplante Veranstaltung sowie die Dokumentation vergangener Veranstaltungen finden Sie in der Veranstaltungsdatenbank.

Ein Online-Training bestehend aus drei kurzen Videos finden Sie auf dieser Webseite.

Auch das neu eingeworbene EU-Projekt bologna hub Peer Support, spielt eine wichtige Rolle. Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite zum Projekt.

Nach oben