Erasmus+ Wer sich bewegt, bewegt Europa!

DAAD - Deutscher
                    Akademischer Austauschdienst - German Academic Exchange Service Nationale Agentur für EU-Hochschulzusammenarbeit

Die Rolle der NA DAAD im ASEM-Bildungsprozess

Roll-Up bei einem Asia-Europe Meeting für die Definition der Rolle der NA DAAD im ASEM-Bildungsprozess.

Im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) ist das Referat EU04 "Erasmus+ Politikunterstützung" der NA DAAD für die Koordination und Verwaltung der deutschen Initiativen im ASEM-Bildungsprozess zuständig und unterstützt damit die internationale Dimension des Erasmus+ Programms.

Schnittstellen-Funktion

Das Referat befindet sich an der Schnittstelle der ergebnis- und dialogorientierten Säulen und hat es sich zum Ziel gesetzt, die Verbindung beider Komponenten stets eng zu verknüpfen, um den ASEM-Bildungsprozess langfristig und zukunftsorientiert zu intensivieren und zu verstetigen.
Information und Einbezug der deutschen Hochschulen und Ihrer Erfahrungen, um diese auf die politische Ebene zu spiegeln, sind uns dabei besonderes Anliegen. Gemeinsam mit Vertretern deutscher Hochschulen und involvierter Stakeholder möchten wir daher den Erfahrungsaustausch fördern, Chancen und Herausforderungen identifizieren, Prioritäten für eine intensive zukünftige Zusammenarbeit im Hochschulbereich setzen und bei der Kooperationsanbahnung und -durchführung unterstützen.

Zusammenarbeit auf allen Ebenen stärken

Dabei handelt es sich um die Unterstützung der politischen Ebene durch Vorbereitung und Begleitung deutscher Delegationen zu den ASEM-Bildungsministertreffen und deren Vorbereitungstreffen.
Zum anderen werden (Projekt-)Initiativen mit deutscher Beteiligung koordiniert, verwaltet und unterstützt. Diese dialogorientierte Arbeit wird durch Beteiligung an nationalen und internationalen Experten- und Arbeitsgruppen ergänzt.
Die NA DAAD berät die deutschen Hochschulen über Themen und Fördermöglichkeiten, die zu einer verstärkten Zusammenarbeit zwischen Europa und Asien beitragen können. Zur Intensivierung der Zusammenarbeit zwischen Hochschulinstitutionen können bestehende Programme wie das Austauschprogramm ASEM-DUO und die Initiativen der Asia-Europe Foundation (ASEF) und insbesondere Erasmus+ verstärkt genutzt werden.
Hier bieten sich zum Beispiel die Internationale Credit Mobility, Erasmus Mundus Joint Master Degrees und die Kapazitätsaufbauprojekte für europäisch-asiatische Kooperationen an.

Nach oben