Erasmus+ Wer sich bewegt, bewegt Europa Wer sich bewegt, bewegt Europa

News zur EU-Hochschulzusammenarbeit

Hier finden Sie aktuelle Informationen der Nationalen Agentur für EU-Hochschulzusammenarbeit zu aktuellen Entwicklungen zum Erasmus+ Programm und Themen der EU-Bildungs- und Hochschulzusammenarbeit.

  • Wissensallianzen - Auswahlergebnisse 2020

    Die Europäische Kommission hat die Auswahlergebnisse der Erasmus+ Wissensallianzen veröffentlicht. Insgesamt werden 30 Projekte gefördert. Vier dieser Wissensallianzen werden durch deutsche Insitutionen koordiniert.

    Mehr

  • DAADeuroletter

    Mit drei Ausgaben des DAADeuroletters haben wir 2020 versucht, die zentralen, transversalen Zukunftsthemen des neuen Programms vorzustellen. Nach Digitalisierung und Inklusion behandelt die aktuelle Ausgabe das Thema Nachhaltigkeit. In einer Reihe von Beiträgen finden sich An- und Einsichten zu diesem facettenreichen Thema. Der Fokus liegt dabei natürlich auf Erasmus+!

    Mehr

  • Ausschreibung Erasmus+ Expertinnen und Experten 2021 (Zeitraum 01.01.-31.12.2021)

    Im Rahmen des EU-Bildungsprogramms Erasmus+ suchen wir für das Jahr 2021 wieder Erasmus-Expertinnen und -Experten als Multiplikatoren, die uns dezentral bei der Beratung von Hochschulen und Konsortien bei der Durch-führung des Programms Erasmus+ unterstützen.

    Mehr

  • Ausschreibung Expertinnen und Experten Erasmus Digital (Zeitraum 01.01. bis 31.12.2021)

    Neue Ausschreibung: Die NA DAAD möchte die deutschen Erasmus-Hochschulen bei der Einführung und Nutzung der digitalen Instrumente unterstützen. Dafür erweitern wir das Netzwerk von Erasmus Digital-Experten.

    Mehr

  • Bologna-Ministerkonferenz: Grundwerte und akademische Freiheit im Mittelpunkt

    Am 19. November 2020 trafen sich die Bildungsministerinnen und -minister des Europäischen Hochschulraums – pandemiebedingt erstmals in einem rein virtuellen Format. In ihren Stellungnahmen ragten vor allem drei Themenfelder heraus: die Grundwerte und die akademische Freiheit, die aktuelle Herausforderung durch die Covid19-Pandemie in Verbindung mit dem Thema Digitalisierung sowie die stärkere Einbeziehung unterrepräsentierter Gruppen in die Hochschulbildung.

    Mehr

Nach oben