Erasmus+ Wer sich bewegt, bewegt Europa!

DAAD - Deutscher
                    Akademischer Austauschdienst - German Academic Exchange Service Nationale Agentur für EU-Hochschulzusammenarbeit

Abschluss des Jubiläumsjahres 2017 - ein besonderes Jahr für das Erasmus-Programm

Ein besonderes Jahr 2017 neigt sich seinem Ende zu:  30 Jahre Erasmus-Programm im Hochschulbereich wurden mit vielen Veranstaltungen, Kampagnen und Aktivitäten deutscher und europäischer Hochschulen, der Europäischen Kommission und der NA DAAD gefeiert.

Vielen Dank für Ihr Engagement

Mit diesen Aktivitäten und der großen Sichtbarkeit in der Öffentlichkeit wurden Bedeutung und Möglichkeiten des Programms aufgezeigt und neues Interesse für die gute Sache gestiftet. Dafür danken wir Ihnen, die mit ihrem Engagement dazu beigetragen haben. Die Erasmus+ Jahrestagung in Heidelberg gab uns mit der Kunstinstallation der ABK Stuttgart – einmalig in der Veranstaltungsgeschichte der NA - die Gelegenheit, einen besonderen, farbenfrohen Beitrag zum Jubiläumsjahr 2017 beizusteuern.

Erasmus+ ist lebendig, innovativ und vielseitig

Der Rückblick auf die Entwicklungsschritte des Erasmus-Programms, Berichte von Zeitzeugen und Wegbereitern von Erasmus haben einmal mehr die stetigen Ausbaustufen des Programms zusammengefasst. In Verbindung mit Themen wie der Halbzeitevaluierung des aktuellen Programms und einer ersten Diskussion über ein Folgeprogramm, zeigt uns dies, wie lebendig, innovationsfähig und vielseitig das Programm Erasmus+ ist – nicht nur im Hochschulbereich – und welchen Beitrag es für ein gemeinsames Europa leisten kann. Auch, wenn zur Hälfte der Programmgeneration Erasmus+ noch einige Arbeit vor uns liegt, stimmt uns dies positiv.

Ganz in diesem Sinne konnten wir Dr. Hanns Sylvester erleben, er hat das Jubiläumsjahr intensiv genutzt um mit Unterstützung der deutschen Hochschulen eine erste Bilanz zu ziehen und nach vorn zu schauen, die Entwicklung nach 2020 für die deutschen Hochschulen zu gestalten.

NA DAAD trauert um Direktor Dr. Hanns Sylvester

Hanns Sylvester starb am 30. November - an jenem Tag, an dem in Brüssel das Jubiläumsjahr mit einer großen Feier offiziell seinen Abschluss fand und im Europäischen Parlament einmal mehr über die Gestaltung eines künftigen Programms diskutiert wurde.

Als Nationale Agentur für EU-Hochschulzusammenarbeit durften wir Ihre überwältigende Anteilnahme erleben. Für Europa, für seinen inneren Zusammenhalt und für seine Verantwortung in der Welt hat Hanns Sylvester sich auch in schwierigen Zeiten mit großem Engagement und mit Leidenschaft eingesetzt. Wir sind dafür überaus dankbar und verstehen den Verlauf des Jahres als Auftrag für unser weiteres Tun.

Ihnen und uns allen wünschen wir einen angenehmen Jahreswechsel und ein gesundes Jahr 2018.

Nach oben