"Wir wollen für Europa begeistern"

Unter dem Motto #Europabewegen hat der DAAD zuletzt für lebendigen europäischen Austausch und gemeinsame Werte geworben. Dr. Michael Harms, Direktor der Abteilung Kommunikation im DAAD, spricht in DAADaktuell über Aktionen in den sozialen Medien, Herausforderungen für Europa und den Einfluss der „Generation Erasmus“.

Die Bilanz der Kampagne #Europabewegen sieht Dr. Harms eindeutig positiv. Viele Hochschulen und Einzelpersonen haben sich beteiligt und kreative Posts auf den Kanälen Facebook, Twitter und Instagram veröffentlicht.

Fittosize _624 351 1f8c51ba4541caa4bf5557ef5c5c05dd Mj011139 B2
DAAD/Michael JordanDr. Michael Harms, Direktor der Abteilung Kommunikation im DAAD

Dr. Harms betont im Interview, dass der DAAD einen Beitrag dazu leisten möchte, dass sich die Generation Erasmus aktiv für Europa einsetzt und begeistert. Dies könne im Rahmen von Projekten wie „Europa macht Schule“ oder in den Lokalen Erasmus+ Initiativen geschehen, aber auch schon durch Aussagen, wie sie die Kampagne #Europabewegen gesammelt hat.

Weitere Themen des Interviews sind unter anderem die Bedeutung sozialer Medien für den DAAD und die Wahrnehmung des Hochschulstandorts Deutschland.

Weiterführende Informationen