EAIE-Konferenz in Sevilla: Europäische Bühne für Kooperation

Gastgeber des großen Jahrestreffens der European Association for International Education (EAIE) war in diesem Jahr Spanien und richtete die Messe mit rund 6.000 Teilnehmern in Sevilla aus. Die NA DAAD engagierte sich unter anderem mit Vorträgen und Informationsveranstaltungen im Programm.

Europäische Integration versus Krise

Gut angekommen ist auf der EAIE-Konferenz auch die von Beate Körner angebotene Session zur Rolle von Hochschulen für die europäische Integration. Die Referatsleiterin für Erasmus+ Partnerschaften und Kooperationsprojekte berichtet, dass vor dem Hintergrund der europäischen Krise das Interesse an europäischer Integration im Bildungssektor sogar in die Höhe schnellt.

Auf EU-Ebene will man mithilfe der Bildungsprogramme und speziell durch Erasmus+ nun auch verstärkt die Gesellschaft außerhalb der Hochschulen erreichen und das bürgerschaftliche Engagement sowie die öffentliche Wahrnehmung europäischer Werte fördern.

Beate Körner, Referatsleiterin EU03 in der NA DAAD

Sie informierte daher, gemeinsam mit europäischen Kollegen, über das erfolgreiche DAAD-Programm "Europa macht Schule" und die europäischen Jean Monnet-Aktivitäten – beides für Hochschulen besonders attraktive Formate, wenn es um die Stärkung ihrer gesellschaftlichen Rolle geht.

Am Stand der EU-Kommission, zum Jubiläum von Erasmus, waren die NA DAAD und Kollegen aus mehreren europäischen Ländern anwesend und unterstützten die EU-Kommission mit Interviews, Videos und Beratungen in der Präsentation des Programms.

Den gesamten Artikel zur EAIE lesen Sie in DAAD Aktuell

Weiterführende Informationen