Öffentliche Konsultation zu Erasmus+

Die Europäische Kommission lädt Bürger und Organisationen ein, ihre Ansichten zu Erasmus+ zu äußern.

Teilnahme an der Konsultation

Im Rahmen der Halbzeitevaluierung führt die EU-Kommission eine öffentliche Konsultation durch und bittet Programmbeteiligte bei dieser Umfrage zu Erasmus+ und dessen Vorgängerprogrammen teilzunehmen. Ihre Ansichten spielen bei der Gestaltung der Zukunft von Erasmus über 2020 hinaus eine entscheidende Rolle. Bis zum 31. Mai 2017 können Sie den nachstehenden Online-Fragebogen ausfüllen und so Ihre Rückmeldungen zum Programm einreichen. Die Ergebnisse der Konsultation werden dieses Jahr in Form eines Berichts veröffentlicht.

Link zum Online-Fragebogen: http://www.surveygizmo.eu/s3/90027560/2e966dd3b731 (Frist: 31. Mai 2017)

Hintergrund der Konsultation

Bis Ende 2017 wird eine Halbzeitevaluierung über die von 2014 bis 2020 laufende Programmgeneration Erasmus+ durchgeführt. Diese Bewertung basiert auf verschiedenen Quellen und Datenerhebungsinstrumenten wie Befragungen von Teilnehmern, Fallstudien, Interviews, Social Media Analysen und diese Umfrage. Ziel der Halbzeitbewertung ist es, zu beurteilen wie effektiv Erasmus+ bei der Erreichung seiner Ziele und wie effizient es in Bezug auf die Kosten ist. Darüber hinaus wird diese Halbzeitevaluierung eine der Grundlagen für die Gestaltung der nächsten Erasmus+ Programmgeneration darstellen.