Erasmus+ Enriching lives, opening minds.

Projekte Sozialer Inklusion

Studierende treffen sich im Freien um über soziale Inklusion zu sprechen.
Jan von Allwörden/DAAD

Wichtiger Hinweis: Bitte beachten Sie, dass sich die untenstehenden Informationen aus den Erfahrungswerten der vergangenen Programmgeneration (2014-2020) ergeben. Mit Veröffentlichung der ersten Aufrufe zur Einreichung von Projektvorschlägen in den jeweiligen Förderlinien kann es daher zu Abweichungen und Änderungen kommen. Die Webseite wird in diesen Fällen so schnell wie möglich aktualisiert.

Die Projektausschreibung im Bereich der sozialen Inklusion richtet sich an länderübergreifende Kooperationsprojekte. Die Projektidee sollte hierbei eines der angestrebten Ziele erfüllen, die in den jeweiligen Aufrufen festgehalten sind (vgl. Teilnahme und Auswahl). Bewilligte Projekte können somit unterschiedlicher Ausführung und Konzeption sein, womit auch die Durchführung variieren kann.

Ausgewählte Projekte dieser Förderlinie erhalten einen Zuwendungsvertrag von der Exekutivagentur für Bildung, Audiovisuelles und Kultur (EACEA). Dieser Zuwendungsvertrag regelt alle organisatorischen und finanziellen Angelegenheiten und bildet die Rechtsgrundlage für die Abwicklung der Projekte.

Für alle Projekte ist festzuhalten, dass die Projektdauer entweder 24 oder 36 Monate umfassen sollte.

Infos zum Projektmanagement und Formular-Vorlagen

Im Falle einer positiven Antragsauswahl erstellt die EACEA eine Finanzhilfevereinbarung zu bestehenden Bedingungen und Kofinanzierung. Informationen zum Projektmanagement werden zentral im Funding und Tenders Portal zur Verfügung gestellt. Die Berichterstattung zum Projekt erfolgt ebenfalls über das Funding and Tenders Portal.

Weitere Informationen

Nach oben