Europäische experimentelle Maßnahmen

Die jeweils förderfähigen Aktivitäten im Rahmen von Projektaufrufen der europäischen experimentellen Maßnahmen können Sie der jeweiligen Aufforderung entnehmen.

Die Projektdauer sollte zwischen 24 und 36 Monaten umfassen. Kann diese in ausreichend nachgewiesenen Ausnahmefällen nicht eingehalten werden, ist es möglich eine Verlängerung von bis zu sechs Monaten zu erhalten, sofern diese fristgerecht beantragt worden ist.

Im Falle einer positiven Antragsauswahl erstellt die EACEA eine Finanzhilfevereinbarung zu bestehenden Bedingungen und Kofinanzierung.

Erfahrungen aus Projektnehmersicht

Die EACEA hat im Juni 2017 ein Netzwerktreffen für laufende Projekte der Europäischen Experimentellen Maßnahmen veranstaltet. Die Ergebnisse der Diskussion bieten guten Einblick in Chancen und Herausforderung zur Antragsstellung und Projektdurchführung- dargestellt aus Sicht von allen Projektkoordinatoren und/oder -partner aller laufender Projekte dieser Förderlinie.