Interinstitutionelle Vereinbarungen

Damit im Rahmen des Erasmus+ Programms Mobilität von Studierenden und Hochschulpersonal zwischen zwei Hochschulen stattfinden kann, muss für die Vertragslaufzeit eine Interinstitutionelle Vereinbarung (Inter-Institutional Agreement – IIA) zwischen der entsendenden und der aufnehmenden Hochschule geschlossen werden. Mit der Unterzeichnung des IIA verpflichtet sich die Hochschule im Partnerland den Qualitätsanforderungen der Erasmus-Charta für die Hochschulbildung (ECHE) in der Durchführung und Verwaltung der Mobilität.