Projektvorbereitungsreisen

Was wird gefördert?

Im Rahmen der Kapazitätsaufbauprojekte und Erasmus Mundus Joint Master Degrees ist es möglich, für Projektvorbereitungsreisen Unterstützung für die Anbahnung der jeweiligen Projekte zu beantragen.

Wer kann teilnehmen?

Das Angebot richtet sich an Hochschullehrer bzw. deren Mitarbeiter, die im Rahmen aktueller oder bevorstehender Aufrufe in Erasmus+ zur Abstimmung eines Projektantrags für Kapazitätsaufbauprojekte in ein Partnerland (außerhalb der EU) oder zur Vorbereitung eines Erasmus Mundus Joint Master Degree-Antrags in ein Partnerland (außerhalb der EU) oder in ein Programmland (innerhalb EU) reisen möchten.

Eine Projekt-Vorbereitungsreise kann nur für eine Person gewährt werden.

Budget/Fördersumme

Jährlich festgelegte Länderpauschalen aus Mitteln des BMBF

Zeitraum/Vertragsdauer/Förderdauer

Flexible Dauer

Antragstellung

Die Antragstellung ist laufend möglich, jedoch muss die Antragsbewilligung vor Antritt der Reise durch den DAAD erfolgen.

Bei Bewilligung einer Vorbereitungsreise soll eine anschließende Antragstellung in der entsprechenden Erasmus+ Aktion erfolgen. Dabei kann die deutsche Institution entweder selbst als Antragsteller oder als Partner (Antragstellung durch die Hochschule im Programm-/Partnerland) in das Projekt eingebunden sein.

An wen wende ich mich, wenn ich Fragen habe?

Lassen Sie sich bei Fragen gerne beraten. Hierzu senden Sie eine Mail an capacitybuilding@daad.de oder jointmaster@daad.de