Erasmus+ Experten

Die NA DAAD wählt jährlich eine Gruppe von Erasmus+ Experten aus, die mit ihrer Expertise andere deutsche Hochschulen zum Erasmus+ Programm beraten.

Was wird gefördert?

2016 begrüßen wir besondere Expertise in den folgenden Bereichen:

  • Umsetzung der ECHE
  • Anerkennung von im Ausland erworbenen akademischen Leistungen im Sinne der Erasmus+ Learning Agreements
  • Auswertung und Verbreitung von guter Praxis
  • Förderung von Praktika und die Zusammenarbeit mit Unternehmen
  • Internationale Mobilität im Erasmus+ Programm (besonders mit Osteuropa und dem westlichen Balkan)
  • Personalmobilität (Administration, Personalentwicklung, Anerkennung im Sinne der Erasmus+ Mobilitätsvereinbarung)
  • Strategische/strukturelle Umsetzung von Erasmus+ (insbesondere mit Hilfe von Partnerschaften und Projekten)
  • Vorbereitung, Begleitung und Nachbereitung sowie Nachhaltigkeit von Projekten
  • Aktivitäten für Flüchtlinge im Kontext von Erasmus

Wer kann teilnehmen?

  • Hochschulmitarbeiter, die fundierte Erfahrungen im Erasmus-Programm vorweisen können,
  • Koordinatoren in Erasmus-Hochschulen und Mobilitätskonsortien mit Erfahrungen in den Erasmus Leitaktionen 1 (Mobilität) und 2 (Partnerschaften und Projekte),
  • Mitarbeiter der Akademischen Auslandsämter

Budget/Fördersumme

Im Jahr 2015 konnten insgesamt 13 Erasmus+ Experten mit knapp 25.000 Euro gefördert werden. Mit dieser Fördersumme wurden die Experten bei ihren verschieden Beratungsaktivitäten unterstützt.

Zeitraum/Vertragsdauer/Förderdauer

Die Erasmus+ Experten werden für die Dauer von einem Jahr gewählt.

An wen wende ich mich, wenn ich Fragen habe?

Lassen Sie sich bei Fragen gerne von uns beraten.

Kontakt

Dr. Markus Symmank

E-Mail: symmank@daad.de