Erasmus+ Wer sich bewegt, bewegt Europa Wer sich bewegt, bewegt Europa

Transnational Cooperation Activities (TCA)

Education and Training (KA220)

Transnational Cooperation Activities (TCA) eignen sich für private oder öffentliche Einrichtungen im Hochschulbereich. Sie zielen darauf ab, die Kapazitäten Ihrer Einrichtung sowie Mitarbeiterkompetenzen weiterzuentwickeln und im Austausch Kenntnisse über Projekte guter Praxis in anderen europäischen Ländern zu erarbeiten.

Darüber hinaus bieten die TCAs Ihnen die Möglichkeit, Erfahrungen auszutauschen, Wissen mit anderen Kollegen und Experten zu teilen oder Partner für zukünftige Projekte zu finden.

Was ist eine TCA?

TCAs umfassen eine Reihe von Veranstaltungen, Seminaren und Workshops, welche den Nationalen Agenturen (NAs) und den Teilnehmern ermöglichen Erasmus+ Projekte europaweit zu verbreiten und Ihnen die Möglichkeit bieten sich auf europäischer Ebene weiter zu vernetzen.

Ziel der Aktivitäten ist es zudem die Qualität und Auswirkung des Erasmus+ Programme auf Systemebene zu verbessern. Bei der Planung einer TCA beziehen sich die NAs auf die Zielsetzungen der strategischen Dokumente der Europäischen Kommission, wie zum Beispiel Europa 2020 .

Wer kann teilnehmen?

Alle die in Verbindung mit einer Einrichtung im Hochschulbereich stehen, können sich für TCAs bewerben.
Die Aktivitäten sind sektorenspezifisch oder sektorenübergreifend ausgelegt und somit variieren die Zielgruppen der einzelnen TCAs stark.

Wichtig ist, dass die Teilnehmer aus einem der Programmländer stammen.  

Welche Möglichkeiten bietet eine TCA?

TCAs umfassen ein breites Spektrum an Aktivitäten: Workshops, Trainings, Lehrveranstaltungen, Seminare, sowie Partnerschaften und Vernetzungsmaßnahmen über relevante Erasmus+ Themen.
Kontakte und Kooperationen mit Organisationen die europaweit aus ähnlichen oder unterschiedlichen Bereichen stammen werden geschaffen beziehungsweise erweitert.

Es besteht weiter die Möglichkeit sich Wissen über praktische Fähigkeiten bezüglich Erasmus+ anzueignen, Zugang und Unterstützung zu Projektideen zu bekommen, sowie die Verbreitung von Projektergebnissen auf europäischer Ebene.

Welche Fördermöglichkeiten gibt es?

Transnational Cooperation Activities werden von den Erasmus+ Nationalen Agenturen der jeweiligen Programmländer ausgerichtet.

Ausgewählte Teilnehmer aus Deutschland bekommen die Unterkunft und Verpflegung soweit nicht anders festgelegt von der jeweils koordinierenden NA der betreffenden TCA zur Verfügung gestellt. Außerdem wird ein Teil der Reisekosten von der NA DAAD erstattet.
Weitere Informationen zu den Reisekosten und der Abrechnung entnehmen sie bitte dem Informationsblatt für die Reisekostenabrechnung (Link folgt).   

Bewerbungsverfahren:

Bewerben können Sie sich innerhalb der jeweiligen Fristen per Mail mithilfe des Anmeldeformulars (Link folgt). Nach dem Auswahlverfahren der NA DAAD werden die ausgewählten Teilnehmer benachrichtigt.

Hier finden sie eine Liste mit europaweit stattfindenden TCAs, Informationen zu den Teilnahmebedingungen und Zielgruppen, sowie die Deadlines zur Bewerbung (Link folgt).

An wen wende ich mich, wenn ich Fragen habe?

Lassen Sie sich bei Fragen gerne von uns beraten.

Interessierte anderer Programmländer wenden sich bitte für weitere Informationen an die Nationale Agentur des jeweiligen Landes.

Kontakt

Amanda Henson

Nach oben