Erasmus+ Wer sich bewegt, bewegt Europa Wer sich bewegt, bewegt Europa

Erasmus+ Experten

Eine Erasmus+ Expertin unterstützt Hochschulmitarbeiter bei der Umsetzung des Erasmus+ Programms an ihrer Hochschule.
Oliver Reetz/DAAD

Die NA DAAD wählt jährlich eine Gruppe von Erasmus+ Experten aus, die mit ihrer Expertise andere deutsche Hochschulen zum Erasmus+ Programm beraten.

Was wird gefördert?

2016 begrüßen wir besondere Expertise in den folgenden Bereichen:

  • Umsetzung der ECHE
  • Anerkennung von im Ausland erworbenen akademischen Leistungen im Sinne der Erasmus+ Learning Agreements
  • Auswertung und Verbreitung von guter Praxis
  • Förderung von Praktika und die Zusammenarbeit mit Unternehmen
  • Internationale Mobilität im Erasmus+ Programm (besonders mit Osteuropa und dem westlichen Balkan)
  • Personalmobilität (Administration, Personalentwicklung, Anerkennung im Sinne der Erasmus+ Mobilitätsvereinbarung)
  • Strategische/strukturelle Umsetzung von Erasmus+ (insbesondere mit Hilfe von Partnerschaften und Projekten)
  • Vorbereitung, Begleitung und Nachbereitung sowie Nachhaltigkeit von Projekten
  • Aktivitäten für Flüchtlinge im Kontext von Erasmus

Wer kann teilnehmen?

  • Hochschulmitarbeiter, die fundierte Erfahrungen im Erasmus-Programm vorweisen können,
  • Koordinatoren in Erasmus-Hochschulen und Mobilitätskonsortien mit Erfahrungen in den Erasmus Leitaktionen 1 (Mobilität) und 2 (Partnerschaften und Projekte),
  • Mitarbeiter der Akademischen Auslandsämter

Budget/Fördersumme

Im Jahr 2015 konnten insgesamt 13 Erasmus+ Experten mit knapp 25.000 Euro gefördert werden. Mit dieser Fördersumme wurden die Experten bei ihren verschieden Beratungsaktivitäten unterstützt.

Zeitraum/Vertragsdauer/Förderdauer

Die Erasmus+ Experten werden für die Dauer von einem Jahr gewählt.

An wen wende ich mich, wenn ich Fragen habe?

Lassen Sie sich bei Fragen gerne von uns beraten.

Kontakt

Agnes Schulze-von Laszewski

Nach oben