Freie Universität Berlin: Internationaler Abend "30 Jahre Erasmus"

privat/FU Berlin

Im Juni 2017 hat der Internationale Club der Freien Universität Berlin anlässlich des 30-jährigen Jubiläums von Erasmus im Rahmen der International Week einen Internationalen Abend organisiert. Eingeladen wurden alle Mitglieder des Internationalen Clubs.

Dieses Netzwerk setzt sich aus der Studierendenschaft der FU Berlin und den Austauschstudierenden, die nur einige Semester an der FU Berlin verbringen, zusammen. Zugesagt haben mehr als 30 Studierende aus verschiedenen Ländern, beispielsweise aus den Niederlanden, Frankreich, Polen, Italien, Österreich, Ägypten, China und Deutschland. Unter ihnen waren auch viele Erasmus-Studierende. Die Teilnehmenden wurden im Voraus gebeten, etwas Landestypisches aus ihrer Heimat mitzubringen.

"Erasmus hilft einem überall auf der Welt zu Hause zu sein."Jan aus Deutschland, war mit Erasmus in Österreich

Viele entschieden sich für nationale Speisen aus ihren Herkunftsländern. So entstand ein vielfältiges, multikulturelles Buffet. Bevor das Buffet eröffnet wurde, erzählten alle Anwesenden, was sie mitgebracht hatten und aus welchem Land sie kamen. Dieser Austausch half weitere Diskussionen während des Essens anzuregen und die kulinarischen Besonderheiten der vertretenen Länder hervorzuheben. Gemeinsam haben daraufhin alle Anwesenden auf das 30-jährige Jubiläum des Erasmus-Programms angestoßen.

Ohne Erasmus wäre diese Art von interkulturellem Austausch kaum möglich. Ich profitiere noch heute von meinem Auslandsaufenthalt in Spanien.

Isa aus Deutschland, war mit Erasmus in Spanien

Viele der Teilnehmenden haben selbst bereits dieses Mobilitätsprogramm genutzt um im Ausland zu studieren. So konnten Studierende aus Deutschland, die einen Erasmus-Aufenthalt in europäischen Nachbarländern gemacht haben, sich mit ausländischen Studierenden, die momentan über Erasmus an der FUB studieren, über all die tollen Erfahrungen austauschen, die sie während des Auslandsaufenthaltes sammeln konnten.

Ich habe ein Semester in Berlin gemacht, um Deutschland kennenzulernen. Über Erasmus bin ich jedoch einer großen Vielzahl anderer Kulturen begegnet. Insgesamt war das Erasmus-Semester eine spannende, interkulturelle und anregende Zeit.

Alieke aus den Niederlanden, war mit Erasmus in Deutschland

Kontakt

Nadine Rades

E-Mail: international.club@fu-berlin.de