Erasmus+ Wer sich bewegt, bewegt Europa Wer sich bewegt, bewegt Europa

Allianzen für sektorale Zusammenarbeit im Bereich Kompetenzen (Lot 2) beantragen

Hochschulvertreterinnen und -vertreter stehen um ein Flipchart herum und brainstormen zu der darauf geschriebenen Frage: Weltoffen durch Erasmus+?
Oliver Reetz/DAAD

Wer kann einen Antrag stellen?

Antragsberechtigt ist jede öffentliche oder private Einrichtung aus einem Programmland. Das Konsortium einer Allianz für sektorale Zusammenarbeit im Bereich Kompetenzen besteht aus mindestens zwölf Partnereinrichtungen (die mindestens acht verschiedene Programmländer vertreten). Darunter müssen mindestens fünf Partnereinrichtungen aus der Wirtschaft und mindestens fünf Einrichtung für berufliche Aus- und Weiterbildung (VET) und/oder Hochschulen sein. In jedem Antrag soll mindestens je eine Hochschule und eine Einrichtung für berufliche Aus- und Weiterbildung (VET) vertreten sein.

Was sind die Bestandteile eines kompletten Antrags?

Maßgebliche Unterlagen für die Antragstellung sind der allgemeine Erasmus+ Programme Guide, der entsprechende Aufruf zur Einreichung von Projektvorschlägen und ggf. zusätzliche Leitfäden zum jeweiligen Aufruf. Sie finden alle Informationen auf der Internetseite der Exekutivagentur für Bildung, Audiovisuelles und Kultur (EACEA).

Wann kann ich einen Antrag stellen?

Antragsfrist für den 1. Aufruf der Allianzen für sektorale Zusammenarbeit im Bereich Kompetenzen ist am 7. September 2021 um 17 Uhr.

Wie reiche ich einen Antrag ein?

Die elektronischen Antragsunterlagen werden nach Veröffentlichung des Aufrufs im Funding & Tender Opportunities Portal der Europäischen Kommission zur Verfügung gestellt.

Wo reiche ich einen Antrag ein?

Die Antragsdokumente reichen Sie elektronisch bei der EACEA in Brüssel, Belgien ein.

An wen wende ich mich, wenn ich Fragen habe?

Weiterführende Informationen zu dieser Förderlinie erhalten Sie direkt von der Exekutivagentur für Bildung, Audiovisuelles und Kultur.

Nach oben