Erasmus+ Enriching lives, opening minds.

Ausschreibung Expertinnen und Experten Erasmus Digital (Zeitraum 01.01. bis 31.12.2021)

Um das Management von Mobilität im Erasmus-Programm für Programmteilnehmer und Hochschulen zu vereinfachen und um ein weiteres Größenwachstum bei abermals gesteigerter Projektqualität zu ermöglichen, werden eine Reihe digitaler Instrumente entwickelt. Dazu gehören aktuell:

  • Erasmus without Paper
  • Digitales Learning Agreement
  • Digitale Interinstitutional Agreements
  • weitere

Alle Instrumente werden in enger Abstimmung mit Interessensgruppen von der Europäischen Kommission bzw. in deren Auftrag entwickelt. Das Vorgehen stellt sicher, dass die Bedürfnisse von Programmteilnehmern, Hochschulen und Mobilitätskonsortien Berücksichtigung finden.

Als Nationale Agentur für EU-Hochschulzusammenarbeit möchten wir die deutschen Erasmus-Hochschulen bei der Einführung und Nutzung der digitalen Instrumente unterstützen. Dazu unterhalten wir ein Netzwerk von Erasmus Digital-Experten. Das Netzwerk organisiert seine Arbeitsfelder nach Regionen, Hochschultypen, technischen Voraussetzungen.

Was leistet ein Experte Erasmus Digital?
Sie unterstützen die deutschen Hochschulen mit Produkt- und Projektwissen und begleiten Sie bei der Anpassung der bisherigen Praxis an die zukünftigen Notwendigkeiten (change management). Sie erarbeiten im Dialog mit Hochschulen deren Erasmus-Prozess in seiner heutigen Form und beschreiben gemeinsam den Weg zu einer produktiven Nutzung der digitalen Instrumente.

Als Experte/in Erasmus Digital sprechen wir Personen aus allen Bereichen einer Hochschule an, die

  • Interesse am Management von Mobilitätsprozessen und
  • Freude an der erfolgreichen Gestaltung von Änderungsprozessen haben
  • Sie bringen eine Affinität für das Thema mit, müssen aber nicht von Anfang an jede Frage beantworten können (fit werden Sie durch Schulungen und kollegiale Beratung)

Wir bieten Ihnen

  • intensive Schulungen in den digitalen Instrumenten
  • die Einbindung in den Expertenkreis und in ein (europäisches) Netzwerk von Fachleuten
  • regelmäßige Treffen (virtuell, persönlich) und die Beteiligung an Veranstaltungen,
  • bei Bedarf ein Zertifikat über Ihre Tätigkeit
  • eine Finanzierung ihrer Tätigkeit mit pauschal 1.800 Euro im Zeitraum 01.01. bis 31.12.2021

Diese Aktivität wird vollständig unterstützt vom Bundesministerium für Bildung und Forschung.

Bitte schreiben Sie Ihre Interessensbekundung und Ihre Erwartungen an die Aufgabe bis zum 31. Dezember 2020 an:

DAAD
Herr Martin Schifferings
Referat EU01 Kommunikation, Qualität und Audit
Kennedyallee 50
53175 Bonn

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Nach oben