bologna hub – Preis zur Anerkennung 2017

Mit dem Förderpreis „bologna hub – Preis zur Anerkennung 2017“ zeichnet der DAAD innovative Ansätze und beispielhafte Modelle zur Förderung der Mobilität aus. Zielgruppe der Ausschreibung sind Studiengänge der Lehramtsausbildung, Medizin und Rechtswissenschaften.

Bis zu 15.000 Euro Preisgeld

Die Auszeichnung ist mit einem Preisgeld in Höhe von bis zu 15.000 Euro verbunden. Dieses kann sowohl für die weitere Verbesserung oder Entwicklung neuer innovativer Ansätze zur Förderung der Mobilität als auch für die Information und Beratung von Studierenden verwendet werden kann.
Zusammen mit dem dotierten Preisgeld wird das DAAD-Label "bologna hub – Preis zur Anerkennung 2017" verliehen, welches die Preisträger offiziell verwenden können.

Die Antragstellung ist ab sofort bis zum 4. August 2017 möglich

Bitte senden Sie das unterschriebene Antragsformular und alle Anlagen im PDF-Format an bologna@daad.de.

Schicken Sie darüber hinaus bitte das unterschriebene Original des Antrages ohne weitere Anlagen per Post an folgende Adresse:

DAAD - Deutscher Akademischer Austauschdienst
Nationale Agentur für EU-Hochschulzusammenarbeit
Referat EU04 „Politikunterstützung“
Herrn Ralf Meuter
Kennedyallee 50
D-53175 Bonn

Ausschreibungstext, Bewerbungsformular und Vorlage für die Liste der mobilen Studierenden finden Sie am Ende der Seite.

Die Preisverleihung soll im Rahmen einer internationalen Fachtagung zur Anerkennungsthematik am 28. November 2017 an der Universität Leipzig erfolgen.

Vormals bekannt als „Com2Uni“

Die Auszeichnung löst seit 2017 den Preis "Committed to Uniqueness (Com2Uni)" ab. Mit dem im gleichen Jahr neu angelaufenem Projekt "bologna hub" wird auch der Preis zur Anerkennung neu aufgelegt und von der NA DAAD mit Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert.

Ausschreibung und Antragsunterlagen: